12. December 2017 |
 
 
 

China: Erdbeben verschont deutsche Reisende

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das Erdbeben, dass vor kurzem China erschütterte, verschonte deutsche Touristen. Diese seien nach den Angaben mehrerer Reiseveranstalter unverletzt geblieben. Bei britischen Touristen sieht dies tragischer Weise anders aus, bis jetzt werden immer noch 15 britische Touristen vermisst. Das Erdbeben hatte mit einer Stärke von 7,9 enorme Ausmaße, weswegen tausende chinesische Einwohner starben und Teils noch vermisst werden. Zudem war das Erdbeben, das schwerste in China seit drei Jahrzehnten. Einer chinesischen Nachrichtenagentur zufolge wurden allein im Umkreis von Wenchuan in der Provinz Sichuan bis zu 5.000 Menschen getötet und 10.000 verletzt und etwa 80 Prozent aller Gebäude wurden zerstört.