21. October 2017 |
 
 
 

China: Einreiseverbot für HIV-Erkrankte aufgehoben

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die chinesische Regierung hat nun das Einreiseverbot für an HIV erkrankte Ausländer aufgehoben. Man sei zu der Einsicht gekommen, dass diese Maßnahme nur sehr geringen Einfluss auf die Verbreitung der gefährlichen Immunkrankheit habe, so der

Staatsrat Pekings.

 

Die Aufhebung des Einreiseverbotes geschah unmittelbar vor der Eröffnung der Expo 2010 in Shanghai, relativ zeitnah zu dem internationalen Besucheransturm also. Man argumentierte damit, dass ein solches Reiseverbot äußerst problematisch für ein Land sei, das eine internationale Veranstaltung ausrichte.