13. December 2017 |
 
 
 

Papst bringt Rio de Janeiro neuen Besucherrekord

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Papst bringt Rio de Janeiro BesucherrekordDer Besuch des neuen Papstes anlässlich des katholischen Weltjungendtages (WJT) hat der zweitgrößten brasilianischen Metropole einen neuen Besucherrekord verschafft.

Rund zwei Millionen Besucher befinden sich derzeit in der Stadt, dies sei die höchste Zahl ankommender Touristen in einer einzelnen brasilianischen Stadt zu einem bestimmten Ereignis, wie die Bundesuniversität Rio de Janeiro (Universidade Federal do Rio de Janeiro) in einem Bericht zum Weltjugendtag 2013 mitteilt. Die zahlreichen Besucher bringen umgerechnet etwas mehr als eine halbe Milliarde Euro in die Kassen der Stadt und der örtlichen Wirtschaft.

Die meisten Pilger verzichteten auf Komfort in Rio de Janeiro

Etwas weniger als ein Viertel der Besucher kamen aus dem Ausland, hiervon waren allerdings 72,7 Prozent das erste Mal überhaupt in Brasilien. Durchschnittlich haben die Besucher 12 Tage in Rio de Janeiro verbracht. Die offizielle Zahl der registrierten Besucher beträgt 865.000, viele junge Leute haben sich allerdings nicht registriert und nahmen trotzdem an den Veranstaltungen des WJT 2013 teil.

Die Unterbringung der Pilger und Besucher erfolgte recht Gemischt, rund 55 Prozent und damit der Großteil, nächtigten in Gemeindezentren und privaten Unterkünften. In Hotels übernachteten 7 Prozent der Pilger und der Rest, also 38 Prozent in Pensionen sowie extra für den WJT 2013 angelegten Notunterkünften.