21. January 2018 |
 
 
 

Nationalpark Manuel Antonio in Costa Rica

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Im Manuel Antonio Nationalpark in Costa RicaDer Nationalpark Manuel Antonio in Costa Rica gilt als einer der schönsten seiner Art – weltweit. Dies ist im übrigen die Meinung der Zeitschrift „Forbes“. Das Fremdenverkehrsamt von Costa Rica (ICT) zeigte sich überaus erfreut über die Einschätzung, die in Zusammenarbeit mit Matt Villaro, Naturexperte für DiscoverAmerica.com, und Jack Ezon, Nationalparkexperte und Präsident des Reiseunternehmens für Luxusreisen Ovation Vacations, getroffen wurde.

Dies berichtet CATA (Central American Tourism Agency) Deutschland in einer Pressemitteilung. Auf der Liste von Forbes befinden sich insgesamt 12 Nationalparks: der „Parque Nacional Manuel Antonio“ ist der einzige auf der renommierten Liste, der in sich in Zentralamerika befindet. Er liegt an der Pazifikküste Costa Ricas im Süden der Stadt Quepos. Die kleine biologische Insel ist Teil des zentral-pazifischen Naturschutzgebietes und eignet sich hervorragend zur Beobachtung der Affenarten Weißschulterkapuziner und Totenkopfäffchen, vieler Vogelarten und zwei- bis dreifingriger Faultiere. Zusätzlich erwarten den Besucher traumhafte Strände, Korallenriffe sowie dichte Mangrovenwälder. Zur Erkundung des Nationalparks lässt sich auch auf Kajaks oder Pferde zurückgreifen. 26 Prozent der Landesfläche in Costa Rica sind geschützt: mittels eines „Tags der Nationalparks“ möchte man Erhaltung und Nachhaltigkeit weiter fördern.