19. November 2017 |
 
 
 

Herne steigt sprunghaft in der Gunst der Touristen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Herne. Einen kometenhaften Aufstieg erlebt Herne in der Gunst der Touristen. Mit einem Plus von 43,7 Prozent verzeichnet die Stadt die mit Abstand höchsten Besucherzuwächse in der Region. Mit knapp 3,1 Millionen Touristen lag die Zahl der Gästeankünfte 2008 so hoch wie nie zuvor.

Der Tourismus im Ruhrgebiet verzeichnet ein neues Rekordergebnis. Mit knapp 3,1 Millionen Touristen lag die Zahl der Gästeankünfte 2008 so hoch wie nie zuvor, teilte der Regionalverband Ruhr (RVR) am Mittwoch in Essen mit. Das entsprach einer Steigerungsrate von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. NRW-weit lag das Plus den Angaben zufolge lediglich bei 1,6 Prozent.

In der Region verzeichnete Herne mit einem Plus von 43,7 Prozent die mit Abstand höchsten Besucherzuwächse. Auf den weiteren Plätzen folgten Bottrop mit 14,4 Prozent und der Kreis Unna mit 13 Prozent. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Ruhrgebiet lag bei knapp zwei Tagen. (ddp)