21. August 2017 |
 
 
 

Auszeichnung für Regine Sixt

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Unternehmerin Regine Sixt ist in die „Travel Hall of Fame national“ aufgenommen worden. Zusätzlich wurde ihr die Ehrensenatorenwürde des BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) verliehen. Dies berichtet die Sixt AG in einer Pressemitteilung.

 

Der Travel Industry Club Award wurde Sixt in Anerkennung ihrer „Verdienste um die Reiseindustrie“ verliehen. Die Preisverleihung fand am Vorabend der Internationalen Tourismus Börse ITB im Rahmen der Award Night 2011 in Berlin statt. Vor drei Jahren war bereits ihr Ehemann Erich Sixt in die Travel Hall of Fame aufgenommen worden. Zur Preisverleihung und warum der Preis an sie geht äußerte sich Regine Sixt wie folgt: „Weil ich in meiner Funktion als Verwaltungsratsvorsitzende der DZT seit Jahrzehnten den Tourismus nach Deutschland fördere. Weil ich einen genialen Mann habe, der das Unternehmen grandios führt. Weil ich zwei großartige Söhne habe, die das Unternehmen in vierter Generationen steuern. Weil 5.000 Mitarbeiter hinter mir stehen und weil uns Millionen von Kunden vertrauen.“

Sixt ist einer der größten deutschen Autovermieter und Full-Service-Leasinganbieter. 2008 betrug der Umsatz des bereits 1912 gegründeten Unternehmens für Mietwagen 1,6 Milliarden Euro.