13. December 2017 |
 
 
 

Aktivurlaub am Arlberg

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Zwischen den österreichischen Bundesländern Tirol und Vorarlberg erhebt sich der Arlberg, die Wiege des alpinen Skilaufs. Die Passstraße des Arlbergs verbindet das Klostertal im Westen mit dem Stanzer Tal im Osten. Höchster Gipfel des Passes ist die Valluga mit 2.809 m. Rund um den Arlberg laden die Gemeinden Lech und Klösterle auf Vorarlberger Gebiet sowie Kaisers und St. Anton auf Tiroler Seite zum Skiurlaub im Winter ein. Doch auch der Sommer ermöglicht einen tollen Aktivurlaub am Arlberg. Wandern, Mountainbike fahren, Klettern und Bergsteigen sind nur einige wenige der vielen Freizeitaktivitäten, die angeboten werden.



Wintersport und Après Ski in St. Anton am Arlberg

Die Tiroler Gemeinde mit knapp 2.500 Einwohnern liegt am Fuße des Arlbergs an der Grenze zu Vorarlberg, rund 100 km von Innsbruck entfernt. Bereits im 14. Jahrhundert war St. Anton am Arlberg ein bedeutender Passort, vor allem der Salztransport war ein wichtiger Handelszweig. Im Jahr 1897 öffnete das erste Hotel des Ortes seine Pforten für Urlaubsgäste. Das „Hotel Post“ stellte etwa 110 Gästebetten zur Verfügung, hatte elektrisches Licht und bot seinen Gästen einen Leseraum, ein Billardzimmer, eine Kegelbahn und einen Lawn-Tennisplatz.

Im Januar 1901 wurde in dem zur Gemeinde gehörenden Ort St. Christoph der Ski-Club Arlberg gegründet, kurz darauf wurden die ersten Skirennen veranstaltet. Als 1907 der österreichische Skipionier Hannes Schneider als Skilehrer im Hotel Post anfing, revolutionierte er mit seiner Arlbergtechnik den modernen Skilauf. Der Tourismus erfuhr einen Wachstumsschub.

In den 1930er Jahren war St. Anton Schauplatz für mehrere Filme. Der deutsche Regisseur Arnold Franck drehte einige Spielfilme am Arlberg, darunter „Der weiße Rausch“ und „Fuchsjagd im Engadin“. Die Nachfrage für einen Urlaub in St. Anton am Arlberg stieg rapide an, so dass sich die Zahl der Gästebetten bis 1934 auf 1.000 erhöhte.

Mit dem Bau einer Seilbahn auf den Galzig 1937 ließ sich der Erfolg St. Antons als Wintersportort nicht mehr aufhalten. Weitere Bergbahnen, wie die Vallugabahn, folgten. Mit Gründung des Arlberg Tarifverbunds 1980 wurde die Region zum beliebten Großraum-Skigebiet, was einen Ausbau der Hotellerie in St. Anton zur Folge hatte. Seit den 1990er Jahren sind Beschneiungsanlagen im Einsatz, die eine weitgehende Schneesicherheit auf allen Pisten gewährleisten. Heute verfügt St. Anton am Arlberg über mehr als 10.000 Gästebetten.

Aktiver Sommerurlaub in St. Anton am Arlberg

Selbst wenn St. Anton besonders als Reiseziel für den Winterurlaub beliebt ist, lockt der idyllische Ort auch im Sommer immer mehr Urlauber an. Die Bergbahnen, Hotels und Gaststätten der Gemeinde bieten attraktive Aktiv-Pakete für Sommergäste an. Rund 96 km markierte Wanderwege stehen für Spaziergänge, Nordic Walking und zum Joggen bereit. Zwei Klettersteige (und ein Winterklettersteig) laden zu abenteuerlichen Erlebnissen ein. Mountainbikerouten verschiedener Schwierigkeitsgrade warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Zudem gibt es in St. Anton seit 2002 ein großes Freibad mit Wellnesscenter zusätzlich zu Hallenbad und Fitnesscenter. Die alte Tennishalle wurde 2008 in einen Sporttempel verwandelt. Eine Bowling- und eine Kegelbahn, Tennis-, Volleyball- und Fußballplätze, eine Squashhalle, ein Luftgewehrschießstand und ein toll gestalteter Kletterbereich laden zu sportlichen Aktivitäten ein.

Wer den Urlaub mit etwas Kultur würzen möchte, sollte die Kirche von St. Anton, die Pfarrkirche St. Jakob und das Ski- und Heimatmuseum in der Trier-Villa besuchen. Darüber hinaus ist St. Anton für sein ausgelassenes Nachtleben bekannt. Entlang der Dorfstraße und an den Hängen der Talabfahrten warten zahlreiche Bars, Kneipen, Pubs und Discos auf Ihren Besuch. Zu den beliebtesten Locations entlang der Pisten gehören „Mooserwirt“, „Krazy Kanguruh“, „Kaminstube“ und „TAPS“, während im Ort selbst „Scotty’s“, „Piccadilly“, „Bobo’s“ und die „Murrmel Bar“ sehr für einen unterhaltsamen Abend zu empfehlen sind.

Lust auf ein wenig Wellness?

Für den Aufenthalt in St. Anton sommers wie winters empfiehlt sich ein Hotel mit Wellnessbereich. Es gibt nichts schöneres, als nach einer rasanten Abfahrt bei einer Massage zu entspannen oder sich in der Sauna wieder aufzuwärmen. Dies und ein modernes Design bietet das Hotel Arlmont am Arlberg. Das 4-Sterne-Lifestyle-Hotel liegt direkt an der Skipiste und am Golfplatz. Die perfekte Lage wird durch einen zuvorkommenden Service ergänzt. In nur 5 Minuten erreichen Sie vom Hotel aus das Zentrum von St. Anton. Lichtdurchflutete Zimmer, Restaurant, Café, Hotelbar und die Arlmont Ski Lounge lassen keine Wünsche offen. Entdecken Sie die faszinierende Schönheit von St. Anton im Arlberg, während Sie sich rundum verwöhnen lassen.