22. November 2017 |
 
 
 

Qantas: Mysteriöse Umstände geklärt

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die mysteriöse Umstände des Vorfall bei der australischen Fluggesellschaft Qantas sind geklärt. In der vergangenen Woche kam es während eines Fluges einer A 330-300 mit 303 Passagieren zu einem rapiden Höhenverlust. Dabei wurden rund 40 Passagiere durch herum fliegende Gepäckstücke oder durch das Schleudern an die Decke des Flugzeugs verletzt. Nun wurde die Ursache des Vorfalls aufgedeckt, eine Computerpanne. Diese sorgte dafür, dass der Flugdatencomputer fehlerhafte Informationen an das Cockpit-Informationssystem für den Piloten geschickt hatte. Dadurch wurde der Autopilot abgeschaltet, was wiederum den rapiden Höhenverlust zur folge hatte. Zeugenberichten zu Folge habe die Kabine nach dem kurzzeitigen Sturzflug wie von einem Hurrikan verwüstet ausgesehen. Alle Fluggesellschaften, die Flugzeuge des Typs A 330-300 in ihrer Flotte haben wurden bereits gewarnt. Wie die Computerpanne entstehen konnte ist momentan noch nicht geklärt, jedoch soll dies in Kürze geschehen.