11. December 2017 |
 
 
 

Mexiko-Stadt: 117 Tage im Flughafen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Am Flughafen in Mexiko-Stadt machte ein japanischer Tourist auf sich aufmerksam, weil er ganze 117 Tage auf dem Flughafen verbrachte. Bei dem japanischen Touristen handelte es sich um Hiroshi Nohara, der eigentlich in Mexiko gelandet war, um dort in Richtung Brasilien umzusteigen. Er entschied sich dann aber doch auf dem Flughafen zu bleiben. Während seines Aufenthaltes putzte er sich auf den Toiletten des Flughafens und aß in Flughafenrestaurants, seine Kleidung kaufte er sich in den Boutiquen des Flughafens. Da die Papiere von Hiroshi Nohara in Ordnung waren, war es der Polizei nicht möglich den Japaner vom Flughafen zu vertreiben. Nach einiger Zeit war er dem gesamten Flughafenpersonal bekannt, da er sie an den Mann aus dem Film Terminal erinnerte, der von Tom Hanks gespielt wurde und ebenfalls eine lange Zeit auf einem Flughafen verbrachte. Als Grund für seinen langen Aufenthalt gab der Japaner an, dass es sich um eine Herzensangelegenheit handelt. Am vergangenen Sonntag war es schließlich soweit, eine Frau holte ihn ab.