22. November 2017 |
 
 
 

Flugverbote für Airlines der „Schwarzen Liste“ verlängert

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


 

Aufgrund akuter Sicherheitsbedenken hat die EU die Flugverbote gegen 280 Fluggesellschaften verlängert. Diesen Airlines soll es somit nicht mehr möglich sein, innerhalb der EU zu verkehren. Auch die Auflagen gegen Iran Air wurden verschärft, was zur Folge hat, dass diese Fluggesellschaft EU-intern lediglich mit 23 Flugzeugen operieren darf.

 

Dies erklärte die entsprechende EU-Kommission im Rahmen der Bekanntmachung der „Schwarzen Liste“ der unsicheren Fluggesellschaften. Die Liste begrüßt zudem einige Neuzugänge, darunter Blue Wing Airlines aus Surinam. Doch auch das umgekehrte Phänomen ist der Fall: Zwei indonesische Fluggesellschaften konnten von der Liste gestrichen werden, da sie sich den Sicherheitsstandards der EU angenähert haben.

 

Im Allgemeinen gilt: Entspricht die Fluggesellschaft diesen Sicherheitsstandards nicht, oder wird die Sicherheitskontrolle durch die landeseigenen Behörden unzureichend durchgeführt, wird die Fluggesellschaft auf die Liste der bedenklichen Airlines gesetzt. Oftmals werden alle Fluggesellschaften des Landes gesperrt.